Mobbing Erstberatungsstelle 
        für Frauen und Männer M.E.B.
        Fachstelle für Konfliktlösung und Mobbingprävention



Die Mobbing-Erstberatungsstelle für Frauen und Männer, M.E.B. besteht seit 1996 als unabhängige Fachstelle. Anonymität ist garantiert.

Mobbing

Unter dem Begriff Mobbing am Arbeitsplatz wird eine Konfliktentwicklung verstanden, bei der eine Person über längere Zeit direkt oder indirekt angegriffen wird, diese Person unterlegen ist und ihr ein Ausschluss droht.
Die Folgen von andauerndem Unbehagen, ungelösten Konflikten und Mobbing am Arbeitsplatz werden leicht unterschätzt, sind aber meist sehr schwerwiegend. Gefährdet sind Selbstwertgefühl, psychische und physische Gesundheit, das Einkommen und die berufliche Entwicklung.

Entscheidend ist der Umgang, den wir mit Konflikten haben. Konflikte sind Lernchancen. Konstruktive und wertschätzende Kommunikation und Konfliktlösung sind wirksame Mobbingprävention.

Wann könnte Beratung angezeigt sein?

Es ist ratsam die Situation und die eigenen Gefühle ernst zu nehmen und sich frühzeitig Unterstützung zu holen. Die Chance zu einer Wende zum Guten ist im Anfangsstadium eines Konfliktverlaufes sehr viel grösser. In einer fortgeschrittenen Konfliktfase verbleibt oft nur noch die Möglichkeit zur Schadensreduktion.


” ... wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beiträgt, wird selbst zu einem Teil des Problems ...!

indianische Weisheit


Die Dienstleistungen der M.E.B.


Die Fachstelle vermittelt auch Kontakte zu anderen Fachleuten (JuristInnen, ÄrztInnen, TherapeutInnen).
Unser Partner in arbeitsrechtlichen Fragen ist die Rechtsauskunft Anwaltskollektiv, Kernstrasse 8, 8004 Zürich www.anwaltskollektiv.ch

Für wen ist die Erstberatung gedacht?

Die Beratungen richten sich an Frauen und Männer in Konfliktsituationen am Arbeitsplatz, (auch am Wohnort oder Ausbildungsplatz) und deren Angehörige.
Beratungen sind möglich, unabhängig davon, um welche Art Konflikt es sich handelt oder wie weit ein Konflikt fortgeschritten ist. 

Vorherrschendes Rollenverhalten und Rollenerwartungen prägen Kommunikations- und Arbeitsstil, sowie unsere Wertvorstellungen. Nicht zuletzt in Konfliktsituationen hilft ein vertieftes Verständnis dieser Zusammenhänge zur Klärung.

Ziele der Beratung

Die Fragen, die sich in Zusammenhang mit Mobbing, Konfliktlösung und Mobbingprävention stellen sind immer vielschichtig. Eine umfassende Abklärung ist zu empfehlen. Es gilt eigene Handlungsspielräume zu erkennen und bewusst darüber zu entscheiden.
Die Erstberatung zeigt neue Möglichkeiten auf und schafft eine Basis für Entscheidungen, Perspektiven und nächste Handlungsschritte.

Termine und Kosten

Persönliche und telefonische Beratungen nach Absprache. 
Termine und Kosten nach Vereinbarung.

Was bietet die M.E.B. auf Betriebsebene?

Kommunikationsstörungen hindern Mitarbeitende in ihrer Effizienz, mindern die Arbeitsqualität und verursachen massive Kosten. Wir bieten Informationsveranstaltungen, Führungs-Coachings, Weiterbildungsseminare und Konfliktlöseprozesse.

Kontakt

Fachstelle für Konfliktlösung und Mobbingprävention

Mobbing-Erstberatungsstelle
für Frauen und Männer, M.E.B.
Seefeldstrasse 27
8008 Zürich

Tram 2 oder 4 Richtung Tiefenbrunnen bis Halt Kreuzstrasse, 
fünf Minuten Fussweg vom Bellevue oder vom Bahnhof Stadelhofen

Terminvereinbarungen, Terminverschiebungen und Abmeldungen 
sind ausschliesslich telefonisch möglich!

Telefon: 044 261 49 77

Für allgemeine Auskünfte:
Fax      044 380 11 57
E-mail  meb@flexibles.ch 

 

Spendenkonto/Rechnungskonto

Konto     Postfinance 19-473808-6, M.E.B. Zürich
IBAN      CH02 0900 0000 1947 3808 6
BIC        POFICHBEXXX


Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie z.B. Vergünstigungen für Personen ohne ausreichende finanzielle Mittel.

Links zum Thema Mobbing

--> Zur Linkseite